Eigene Rahmen in TYPO3 ab 4.7

Wenn Ihr in TYPO3 eigene Rahmen nutzen wollt, gibt es ab Version 4.7 eine kleine aber – wenn man es nicht weiß – ärgerliche Änderung.

Statt:

tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject {
  100 =< tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject.default
  100.15.value = rahmen1
}

müsst Ihr ab TYPO3 Version 4.7 folgende Schreibweise nutzen:

tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject {
  100 =< tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject.default
  100.20.10.value = rahmen1
}

Noch einmal für die, die noch gar nicht wissen, worum es geht:

Ihr könnt in TYPO3 eigene Rahmen definieren. Dieses hat zur folgende, dass Eure Contentelemente mit eigenen CSS-Klassen versehen werden, so dass Ihr die Elemente individuell umstylen könnt – je nach vom Redakteur gewählten Rahmen.

TYPO3 Auswahl eigener Rahmen

Hierzu geht Ihr wie folgt vor:

In der TSConfig (Datei oder aber entspr. Feld in den Seiteneigenschaften z.B. der Rootseite) fügt Ihr folgenden Code ein:

TCEFORM.tt_content.section_frame {
addItems.100 = Rahmen 1
addItems.101 = Rahmen 2
additems.102= Ein weitere Auswahlmöglichkeit für eine CSS-Klasse
}

Zudem müsst Ihr im Typoscript folgenden Code einfügen:

tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject {
  100 =< tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject.default
  100.20.10.value = rahmen1
  101 =< tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject.default
  101.20.10.value = rahmen2
  102 =< tt_content.stdWrap.innerWrap.cObject.default
  102.20.10.value = eine-weitere-klasse
}

Nun kann der Redakteur für ein Contentelement einen Rahmen auswählen, wodurch dem umgebenden DIV des Elements eine Klasse zugewiesen wird. Über das CSS könnt Ihr das Element nun selber stylen.